Zur Geschichte des FEE e.V.
 
1989  Auf Betreiben von Landrat Klaus Henninger wird mit Fördermitteln vom Land Bayern
das Energieberatungszentrum (EBZ) als Einrichtung des Landkreises gegründet.
Im EBZ werden innovative Heizsysteme, Kollektoren, PV- Module, Dämmmaterialien u.ä. als Leihgaben von Firmen ausgestellt. Beratung für Bauherren, Führungen für Schulklassen Geschäftsführer: Herr Rudhard, später Rudi Pröller

1992 Gründung des Fördervereins FEE e.V. 1. Vorsitzender: Theo Bihler, 2. Vorsitzender : Klaus Henninger Zur Bauherrenberatung werden Vorträge und Seminare veranstaltet.

1998 Landrat Dr. Manfred Bernhardt übernimmt den 1. Vorsitz Der FEE beteiligt sich als Gesellschafter an der Gründung des Energie- und Umweltzentrums Allgäu eza!

1999 Der FEE schließt mit dem Landkreis einen Nutzungsvertrag für das Energieberatungszentrum ab mit dem Ziel, die Energieberatung weiterhin zu gewährleisten.

2000 Heidi Stöhr wird 1.Vorsitzende Informations- und Erlebnistage Holz mit Messe, Vorträgen und Exkursionen Spendenkampagne für eine PV-Anlage: „100 SonnenScheine für den Club Vaudeville“ Info-Stände, Passivhausexkursion, Vorträge

2001 Altbautage mit Messe und Vorträgen zum Thema Altbausanierung in der Berufsschule Lindau Zuschuss zu PV-Anlage auf St. Ludwig

2003  eza! bietet Energieberatung in verschiedenen Landkreisgemeinden an und übernimmt in zeitlich eingeschränkter Form auch die Energieberatung im EBZ (Der langjährige Geschäftsführer Rudi Pröller wird ins Landratsamt zurückversetzt.)   Passivhaus-Ausstellung in der Sparkasse Lindau

2004/5     Zusammenarbeit mit dem Agenda 21 – Arbeitskreis, Förderung von Schulveranstaltungen und Solarbastelkursen

2006 Elmar Anzenbacher übernimmt den 1. Vorsitz Vortragsprogramm in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Lindau Solarspielzeug- Bastelaktionen, Schulveranstaltungen, Solarkocher für eine Dorfgemeinschaft in Uganda

2007 Energieberatungszentrum wird vom Landkreis aufgegeben (Vermietung an die Ehe-, Familien- und Lebensberatung der Diözese Augsburg) Vortrag von Solararchitekt Rolf Disch in der Inselhalle „Das Plusenergiehaus- Das Haus, das mehr Energie erzeugt, als es verbrauch

2008 Altlandrat Henninger scheidet aus Altersgründen als 2. Vorsitzender aus und wird zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Steffen Riedel wird 2. Vorsitzender Förderung eines Demonstrations-Wasserrads beim „Haus am Brückele“

2009/11 Vortragsveranstaltungen (Passivhaus, Lüftung, Beleuchtung, Schimmel etc.) Exkursionen (Elektromobilitätsprojekt der VKW, Bioabfallvergärungsanlage in Amtzell, PV- Anlage Firma Stark) Schulveranstaltungen, Energieführerschein für Grundschüler Arbeitskreis Seeholz

2012  Elmar Anzenbacher scheidet aus gesundheitlichen Gründen als 1. Vorsitzender aus. 1. Vorsitzender wird Steffen Riedel, 2. Vorsitzende Heidi Stöhr